Teilnahmebedingungen (AGB) für Massagekurse

 

1. Teilnahme:

 

Zur Teilnahme an den Kursen sind grundsätzlich alle Personen berechtigt. Besondere Kenntnisse sind nicht erforderlich. Voraussetzung sind allerdings keine ansteckenden Krankheiten auf andere Mitschüler.

 

2. Anmeldung:

 

Kursanmeldungen können per E-Mail oder auf dem Postweg erfolgen. Der Kursanbieter bestätigt die eingehenden Anmeldungen. Erhält der Kursteilnehmer innerhalb von 7 Tagen nach Bezahlung der Kursgebühr keine Bestätigung, so ist er gehalten, sich beim Kursanbieter zu informieren, ob die Anmeldung berücksichtigt werden konnte. Mit dem Eintrag in die Teilnehmerliste, kommt der Vertrag zustande.

 

3. Zahlungsfristen:

 

Die Kursgebühr muss vom Kursteilnehmer durch Banküberweisung rechtzeitig entrichtet werden - spätestens jedoch 14 Tage vor Kursbeginn. Als angemeldet gilt nur, wer 14 Tage vor Kursbeginn die Kursgebühr in voller Höhe bezahlt hat. Bei Verhinderung bitten wir um umgehende schriftliche Absage mit Angabe der kompletter Adresse.

 

4. Abmeldung/Stornierung:

 

Eine Abmeldung ist nur schriftlich möglich.

Stornierungen bis 14 Tage vor Kursbeginn können kostenlos entgegengenommen werden. Bei einem späteren Zeitpunkt verrechnen wir 50 % der Ausbildungsgebühren plus 20,00 € Bearbeitungsgebühren. Eine Ersatzperson kann selbstverständlich ohne Zusatzkosten am Kurs teilnehmen.

Bei Absagen innerhalb der letzten 5 Tage sowie bei Nichterscheinen ohne schwerwiegenden Grund ist die volle Kursgebühr zu entrichten.

 

Die Kompaktausbildung besteht aus 5 verschiedenen Kursen und ist nur als Paket buchbar. Ein Abbruch oder Ausstieg während den Ausbildungseinheiten bzw. Stornierung einzelner Kurse, berechtigt nicht die Rückzahlung der Kursgebühr.

 

5. Kursabsagen /Änderungen:

 

Wir behalten uns Kursabsagen aus wichtigem Grund (z. B. Krankheit des Referenten) bis zum Kursbeginn vor. Änderungen der Kurstermine und -orte sowie Ausfall von Kursen wegen zu geringer Teilnehmerzahlen ( unter 2 Teilnehmer) bleiben vorbehalten.

 

6. Zertifikate/Rechtliches:

 

Bei zeitweiliger Abwesenheit bzw. vorzeitigem Abbruch ( z. B. in der Kompaktausbildung ) wird keine Rückzahlung der Kursgebühr gewährt und es werden keine Zertifikate erteilt. Zertifikate werden nach jeder erfolgten Ausbildung vergeben. Alle Kurse vermitteln Inhalte und Fertigkeiten, die präventiv (vorbeugend), kosmetisch und wohltuend ausgerichtet sind ( Massage am gesunden Menschen). Kursbescheinigungen oder Zertifikate berechtigen nicht zur Erteilung oder Abrechnung von ärztlichen rezeptierten Heilbehandlungen.

Die erfolgreichen Kursteilnehmer sind nicht zur Führung der gesetzlich geschützten Berufsbezeichnungen „Masseur/in” oder „Physiotherapeut/in” bzw. „Krankengymnast/in” berechtigt. Die Kursteilnehmer sind weiterhin auch nicht dazu berechtigt, die erlernten Massagetechniken als Kursleiter, oder Dozent in Kursen oder Seminaren weiter zu geben.

 

Änderungen oder Abweichungen dieser AGB's sind nur schriftlich gültig. Mündliche Absprachen sind nicht rechtswirksam.

 

7. Haftung:

 

Die Haftung für sämtliche sich aus dem Vertragsverhältnis und sonstigen Rechtsverhältnissen ergebenen Haftungsansprüchen wird auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt. Die Haftung für unvorhersehbare typische Schäden wird ausgeschlossen. Bei Anwendungsdemonstrationen und Übungen, die Teilnehmer/innen an anderen Teilnehmer/innen vornehmen, handeln diese auf eigene Gefahr und Risiko. Der Kursanbieter wird in einem solchen Fall von der Haftung ausgeschlossen.